• Ale-Bousicher Kirmes - Immer eine runde Sache :)

Kirmes in Alten-Buseck vom 25. bis 27.07.

Last Updated: Saturday, 04 July 2015

Nur noch knappe drei Wochen, bis die Alten-Busecker Burschen das Festzelt für die Besucher der Alten-Busecker Kirmes öffnen. Die Burschen und Mädels halten somit an ihrem Rhythmus fest, alle zwei Jahre eine Kirmes zu organisieren.

Als sich im Jahr 2009 die noch sehr junge Burschenschaft entschloss die Tradition der Alten-Busecker Kirmes zu retten und zum ersten Mal eine Kirmes organisierte, hätte kaum einer daran gedacht, dass dieses Vorhaben tatsächlich erfolgreich wird. Dieses Jahr, also sechs Jahre später, laden die Burschen und Mädels bereits zum vierten Mal zur Alten-Busecker Kirmes ein. „Wir sind wirklich stolz darauf, dass wir die Kirmes in Alten-Buseck am Leben erhalten konnten“, so Marcel Krieger, der 1. Vorsitzende der Burschenschaft. Weiter sagt er: „Unser Ziel war es immer das Dorfleben für Jung und Alt interessanter zu gestalten. Ich denke dazu konnten wir in den letzten Jahren einen wichtigen Teil beitragen und werden das auch dieses Mal mit der Kirmes wieder versuchen“.

Am Samstagabend, dem 25. Juli wird die Rock- und Pop Coverband Sixpash mit handgemachter und ehrlicher Musik den Gästen einheizen. Die Band Sixpash um Frontfrau Laura setzt als Live-Band neue Maßstäbe in der Cover-Szene und ist mittlerweile regional und überregional eine feste Größe auf vielen Veranstaltungen. Eine perfekte Mischung für alle Gäste.

Der Kirmessonntag beginnt mit einem Festumzug durch den Ortskern. Anschließend wird es einen Fassbieranstich geben und die aus den letzten Jahren bekannten Kinzenbacher Blasmusikanten werden unter dem Motto „Ein Team hilft feiern!“ wieder gute Stimmung im Zelt verbreiten. Zum Abschluss des Kirmessonntag entern ab 21:30 Uhr dann noch die Hardrocker der Band Blackjack die Bühne

Den Kirmesmontag feiert die Burschenschaft mit einem traditionellen Frühschoppen. Zum ersten Mal mit den „Heimatländern“ als Stimmungsmacher. Eine bessere Band für einen Frühschoppen kann man sich kaum vorstellen. Neben klassischer Blasmusik können die Heimatländer auch mit rockigen Liedern einen Frühschoppen zum Höhepunkt einer Kirmes machen.

Bekannt ist die Alten-Busecker Kirmes auch für gutes und leckeres Essen. Auch dieses Jahr dürfen sich die Gäste darauf freuen. Das Küchenteam der Burschenschaft freut sich schon, die Gäste mit Schnitzeln, Rippchen, Solperfleisch und vielem mehr zu verwöhnen. Da kann der Herd zu Hause mit gutem Gewissen einmal kalt bleiben.
Den Durst kann man anschließend mit einem kühlen Bier von der Brauerei Bosch löschen. Nach dem Aus der Gießener Brauerei musste die Burschenschaft ein neues „Kirmesbier“ finden. Mit dem Pils von Bosch ist dies gelungen. Die Brauerei Bosch braut abseits der Masse ein sehr gutes Bier und hat zudem Nähe zur Region. Dies sind Werte, die die Burschen und Mädels überzeugt haben, es an der Kirmes auszuschenken.